LaurentiuswegSt. Laurentius
Rad- und Wanderweg

14,9 km, 26 Kleindenkmale

Ein Weg zum Radeln, zum Wandern und zum Erleben

 
 

Kleindenkmale

  • 1 - Rathaus

    1 - Rathaus

    Das Rathaus wurde 1809 als Schule (bis 1910) und Rathaus mit Scheune erbaut, 1845 erhielt es einen Anbau. Im Jahre 1876 wurde es um ein Obergeschoß erweitert.

  • 2 - Ballreichbrunnen

    2 - Ballreichbrunnen

    Kronau war früher in mehrere Hofgüter aufgeteilt. Am längsten erhalten blieb der Ballreichhof zu dem auch Schule und Rathaus gehörten.

  • 3 - Fachwerkhäuser

    3 - Fachwerkhäuser

    Die Häuser gehören zur ältesten Bausubstanz in Kronau. Zu den Häusern gehören Stallanbauten und Scheunen.

  • 4 - Drei Steinkreuze (Sühnekreuze)

    4 - Drei Steinkreuze (Sühnekreuze)

    Die drei Steinkreuze sind die ältesten Kleindenkmäler auf der Gemarkung Kronau.

  • 5 - Sankt Leonhardus Kapelle

    5 - Sankt Leonhardus Kapelle

    In früherer Zeit führten Wallfahrten nach Waghäusel u.a. über die Alte Straße (St. Leoner Straße bzw. Hardlacher Weg).

  • 6 - Sankt Leonharduskreuz

    6 - Sankt Leonharduskreuz

    Das Leonharduskreuz am Wallfahrtsweg wurde als Betstation genutzt. Der Heilige Leonhardus ist der Schutzpatron für das Vieh, insbesondere für die Pferde.

  • 7 - Lourdesgrotte beim Kleintierzuchtverein

    7 - Lourdesgrotte beim Kleintierzuchtverein

    Der Grundstein der Lourdesgrotte am Hardlacher Weg auf dem Gelände des Kleintierzuchtvereins, wurde im Jahre 2012 auf Initiative von Edgar Knebel (1.Vorstand) gelegt.

  • 8 - Waldkreuz

    8 - Waldkreuz

    Im Jahre 1884 wurde dieses Kreuz am Waldrand von Vinzenz Heilmann gestiftet.

  • 9 - Zipperlin Gedenkstein

    9 - Zipperlin Gedenkstein

    Gedenkstein zur Erinnerung an den Jagdgehilfen Sebastian Zipperlin. Am Dreikönigstag 1827 wurde der Jagdgehilfe von einem Wilderer erschossen. Die abgeschlagene Säule erinnert an ein unvollendetes Leben.

  • 10 - Kleines Bild

    10 - Kleines Bild

    Das kleine Bild wurde ursprünglich im Jahre 1745 erbaut. Der Bildstock diente Wallfahrern als Gebetsstätte auf dem Weg nach Waghäusel und Speyer.

  • 11 - Steinernes Kreuz

    11 - Steinernes Kreuz

    Im Gewann „Rothes Kreuz“ steht im Westen von Kronau das im Jahre 1889 erbaute Kreuz. Im Volksmund „Rothes Kreuz“ genannt.

  • 12 - Soldatengräber

    12 - Soldatengräber

    Die Soldatengräber des 2.Weltkriegs sind nicht nur Erinnerung sondern auch Mahnung an die Lebenden.

  • 13 - Historisches Kreuz im alten Teil des Friedhofs

    13 - Historisches Kreuz im alten Teil des Friedhofs

    Das Kreuz ist ein hochbarockes Friedenskreuz. Der Sockel dieses Kreuzes ist der älteste Teil der entsprechenden Kreuzanlage.

  • 14 - Gedenkstein auf dem Friedhof

    14 - Gedenkstein auf dem Friedhof

    Dieser Gedenkstein erinnert an die Teilnehmer des Krieges 1870/71. Ursprünglich stand er am Seiteneingang der Pfarrkirche.

  • 15 - Denkmal zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt des 2. Weltkrieges

    15 - Denkmal zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt des 2. Weltkrieges

    Das Denkmal wurde im Jahre 1984 erbaut. Es erinnert an alle 213 Kronauer Soldaten die dem 2. Weltkrieg zum Opfer gefallen sind.

  • 16 - Altes Schulhaus

    16 - Altes Schulhaus

    Das alte Schulhaus wurde in den Jahren 1893/94 erbaut und im Jahre 1910 durch einen Westflügel erweitert.

  • 17 - Pfarrhaus

    17 - Pfarrhaus

    Das Pfarrhaus mit den damals dazu gehörenden Wirtschaftsgebäuden wurde im Jahre 1756 erbaut und trägt das Wappen des Hochstifts Speyer und des Klosters Weißenburg.

  • 18 - Altes Forsthaus

    18 - Altes Forsthaus

    Das alte Forsthaus wurde im Jahre 1750 im Auftrag von Kardinal Fürstbischof Franz Christoph Freiherr von Hutten zum Stolzenberg erbaut.

  • 19 - Kriegerdenkmal des 1. Weltkrieges

    19 - Kriegerdenkmal des 1. Weltkrieges

    Das Ehrenmal des 1. Weltkrieges wurde im Jahre 1936 erbaut.

  • 20 - Großes Bild

    20 - Großes Bild

    Im Jahre 1776 ließ Kronenwirt Stefan Dammert das Große Bild an der Kirrlacher Straße errichten.

  • 21 - Marienkapelle

    21 - Marienkapelle

    Früher stand westlich der heutigen Umgehungsstraße eine Marienkapelle mit der Statue der „Schmerzhaften Mutter Gottes„.

  • 22 - Muttergottes Bildstock an der Hauptallee

    22 - Muttergottes Bildstock an der Hauptallee

    Viele Jahre war der Muttergottes Bildstock auf dem Speicher des Pfarrhauses eingelagert. Dort wurde er von Theo Ritschel entdeckt...

  • 23 - Kleine Heidigkapelle

    23 - Kleine Heidigkapelle

    Diese Kapelle ist benannt nach dem Gewann Heidig, in welchem sie sich befindet.

  • 24 - Kreuz in der Fabrikstraße

    24 - Kreuz in der Fabrikstraße

    Dieses steinerne Kreuz wurde im Jahre 1896 von den Familien Wendelin Büttner und Robert Frank erbaut.

  • 25 - Steinernes Kreuz bei der Kirche

    25 - Steinernes Kreuz bei der Kirche

    Dieses Kreuz stand früher beim Haupteingang zur Kronauer Pfarrkirche und wurde etliche Jahre später auf den jetzigen Platz versetzt.

  • 26 - Katholische Pfarrkirche

    26 - Katholische Pfarrkirche

    Im Jahre 1401 wurde auf diesem Platz eine erste Kirche mit Friedhof errichtet. Die neue und größere Kirche wurde im Jahre 1861 erbaut und im Jahre 1902 restauriert bzw. verschönert.

 
 

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

3 °C

Klarer Himmel

 
 

Powered by Weblication® CMS

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen