Ukrainer in Kronau - Kronauer in der Ukraine

01.06.2022

Ukrainer in Kronau - Kronauer in der Ukraine

(Bild: ae/Text:ae/rj) Wie in vielen Kommunen weht auch in Kronau die Landesflagge der Ukraine vor dem Rathaus und verdeutlicht auf diese Weise die Solidarität mit dem kriegsgebeutelten Land. Weit mehr wird diese Solidarität in Kronau aber in der ungebrochenen Spenden- und Hilfsbereitschaft und Gastfreundschaft deutlich. Hierzu zählen die Aktivitäten der Ukrainehilfe Kronau und etliche weniger im Rampenlicht stehende private Hilfeleistungen und Aktionen von Vereinen.

Daneben sind derzeit 14 Personen aus der Ukraine in unterschiedlichen Familien Konstellationen und Lebensaltern bei privaten Wohnungsgebern in Kronau untergebracht. Hinzu kommt eine fünfköpfige Familie, die seit kurzem eine kommunale Unterkunft bewohnt. Nach den aktuellen Aufnahmeübersichten des Landkreises sollen weitere 27 Personen folgen. Je nach Entwicklung des Kriegsgeschehens können es aber auch deutlich mehr „Ukrainer in Kronau“ werden.

Nahezu unbekannt ist, dass deutsche Siedler einst einen „Verwaltungsbezirk Kronau“ in der Ukraine bildeten. Der Kronauer Roland Just hat sich mit dieser Historie befasst und konnte Interessantes dazu herausfinden. Leider ist zu beklagen, dass das ehemalige, von Kronauern mitgeprägte Siedlungsgebiet im Süden der Ukraine im Frontverlauf der russischen Invasion liegt und mittlerweile fast vollständig zerstört ist. Neben Kronau, dessen heutiger ukrainischer Name Wyssokopillja, übersetzt Hohes Land lautet, waren zur Siedlungszeit Orte wie Baden, Karlsruhe, Speyer, Landau, Rastatt, Mannheim und viele andere entstanden. In einer Erhebung aus dem Jahre 1943 wurden 191 Familie, allein aus dem Raum Bruchsal als direkte Zuwanderer in dieses Siedlungsgebiet erfasst. Davon waren vier Familien aus Kronau/Baden. Hinzu kamen jene Nachfolgegenerationen von Auswanderern, die sich zunächst in anderen osteuropäischen Ländern niedergelassen hatten.

Die vorhandenen Reiseberichte, sowie die Berichte aus den Siedlungsgebieten selbst, lassen die Beschwerlichkeit und Last erahnen, die diese Familien auf sich nahmen. Dies in einem Zeitraum von 1763 – bis 1862. Die ersten erfassten Auswanderer aus Kronau/Baden verließen bereits 1722 unser Kronau in Richtung Ungarn. Und dennoch, das ersehnte Glück konnten die Auswanderer auch im Süden der Ukraine nicht finden. Zunächst waren es kriegerische Banden, die durchs Land zogen und ihnen das Leben schwer machten. Dann begannen die politischen Unruhen, die zu Verbannung, Verschleppung bis hin zu Ermordungen führten. Bereits gegen 1890 führte dies zu ersten Auswanderungen aus dem Siedlungsgebiet. Nun lautete das Ziel überwiegend Nord und Südamerika. So entstanden dort neue Siedlungsorte mit den bekannten Namen Kronau, Speyer und Rastatt in Kanada, Karlsruhe in den USA oder namensgleiche Siedlungen in Südamerika.

 
 

Willkommen zur Ralli-Rallye

Logo Laurentiusweg

Diese Dorfrallye führt Dich durch Kronau und Umgebung und verschafft Dir in spielerischer Form einen Einblick in die Geschichte.

Sanierungsgebiet „Mitte-Ost“

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

20,7 °C

Bedeckt

 
 

Powered by Weblication® CMS

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen