Garanten für 50 Jahre währendes Glück bei Leander und Edelgard Dreher - Familie - Sport - Gesang

14.11.2017

(von Frieder Scholtes) Vor einem halben Jahrhundert war es noch gang und gäbe, dass Vereine bei Weihnachtsfeiern ein kleines Theaterstück aufführten. Leander Dreher und Edelgard, geborene Mächtel, waren damals 21 bzw. 18 Jahre alt und leidenschaftliche Laiendarsteller. Er bei Feuerwehr und Kirchenchor, sie beim Kirchenchor. „Die Spieluhr im Glockenturm“ (von Willi Webels und Carl Silber) hieß das Stück, das die beiden jungen Schauspieler zusammenbrachte, erinnert sich Leander.

Doch nicht die Dramaturgie des Stücks entflammte die Akteure, „es knisterte vielmehr hindert den Kulissen“ ergänzt Edelgard lachend. Es entwickelte sich die große Liebe, die sie am 23. November 1967 vor den Traualtar und ins Standesamt führte und am Jahrestag 2017 mit der Erneuerung des Treueversprechens manifestiert wird.
Leander Dreher hat den Beruf des Maschinenschlossers bei der Firma Fuchs-Bagger erlernt, wo ihm schließlich die Verantwortung über den Maschinenpark übertragen wurde. Nur unterbrochen durch die Bundeswehrzeit hielt er dem Baggerfabrikant bis 1983 die Treue. Die Ausschreibung der Gruppenwasserversorgung Hohberg brachte ihn bis zur Rente in die Stellung des Wassermeisters, der für die Aufbereitung und die Wasserqualität von über 40.000 Einwohnern verantwortlich war.

Ehefrau Edelgard ging nach der Volksschule als Näherin zur Fa. WEKO, bildete sich weiter und übernahm schließlich nach Belegung diverser Seminare und Kurse im Betrieb kaufmännische Büroaufgaben. 19 Jahre wurden es bei WEKO, bevor sie zur örtlichen Raiffeisenbank (später Volksbank) wechselte und dort bis zur Verrentung tätig war.
1974 und 1979 kamen die beiden Söhne zur Welt, ein Enkelkind wird bereits von Oma und Opa verwöhnt, das Zweite wird in Kürze das Familienglück ergänzen.

Leanders Hobby ist der Sport. Er spielte Handball bei der TSG Kronau in Badens höchster Spielklasse und noch heute weiß man in Kronau und den badischen Handballvereinen wer mit dem Beinamen „Keeper“ gemeint ist. Vier Jahre beim Tennisclub ergänzen seine sportlichen Aktivitäten. Seine Treue zur TSG und zum Ehrenamt ist sprichwörtlich und brachte ihm die Landesehrennadel ein. Noch heute verwaltet er, inzwischen seit 28 Jahren, mit höchster Akribie die TSG Finanzen.

Mehr als 53 Jahre singt Edelgard im Dienste der Musica Sakra im Cäcilienverein. Ein weiteres liebgewonnenes Steckpferd ist ihr die Malerei, wo sie es in verschiedenen Stilarten zu erstaunlicher Fertigkeit gebracht hat.
Bürgermeister Frank Burkard gratuliert im Namen des Gemeinderats und der Gemeindeverwaltung und überreicht die Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten des Landes Baden Württemberg Winfried Kretschmann.
Ein Dankesgottesdienst findet unter Beteiligung des Cäcilienchores am Samstag, den 25. November um 15.00 Uhr in der Laurentiuskirche Kronau statt.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

8 °C

Überwiegend bewölkt

 
 

Powered by Weblication® CMS