Aktuelle Pressemitteilungen

 
  • 13.05.2019 Burkard: Betroffene Gemeinden gleich behandeln - Gemeinde Kronau fordert Informationsveranstaltung

    (von Armin Einsele) Der SWR und die Hügelhelden hatten kürzlich über Planungen für einen Windpark zwischen Kirrlach und Kronau berichtet. Demnach sollen zehn besonders große Windanlagen, teilweise auch im Kronauer Wald entstehen. Die Rodung entsprechender Flächen von geschätzt einem Hektar pro Anlage inklusive. Seit einigen Wochen sickern immer wieder vereinzelte Informationen durch, was in erheblichem Maße zur Unruhe bei den Bürgerinnen und Bürgern führt.
  • 08.05.2019Gemeinderatssitzung in Kronau am Dienstag, 14. Mai 2019 - Zuschuss für Handballtribüne?

    (von Armin Einsele) Am Dienstag, den 14. Mai 2019 tagt der Gemeinderat öffentlich im Bürgersaal des Rathauses. Den Auftakt bilden eine Bürgerfragestunde und die Bekanntgabe zuletzt nichtöffentlich gefallener Entscheidungen. Dann wird über den Stand des Kindergartenneubaus in der Stefanienstraße informiert und die Kindergarten-Betriebskostenabrechnung 2018 beraten. Es schließt sich eine Debatte um einen Gemeindezuschuss zur Anschaffung einer Tribüne durch die TSG Kronau für die Handballhalle an. Im Anschluss wird die Umsetzung von Straßen- und Kanalsanierungen im Jahr 2019 thematisiert, gefolgt von Informationen zu Auftragsvergaben bezüglich der Feuerwehrhauserweiterung. Der Abschluss eines Dienstleistungsvertrages zur Betriebsführung der Straßenbeleuchtung und der Beschluss zur Änderung des Bebauungsplans „Vogeläcker-Kiesbruch-Löhl beschäftigen sodann das Ortsparlament. Informationen über den Stand offener Projekte und Angelegenheiten von öffentlichem Interesse sowie Wünsche und Anregungen aus der Mitte des Gremiums runden die Tagesordnung ab.
  • 06.05.2019Kein Kavaliersdelikt: Wahlplakate beschädigen!

    (von Armin Einsele) Auch in Kronau weisen Plakate und Aushänge auf die Europa-, Kreistags und Kommunalwahlen am 26. Mai dieses Jahres hin. Parteien, Wählervereinigungen und zur Wahl stehende Kandidatinnen und Kandidaten werben um die Wählergunst und Stimmen. Leider können es aber wieder einige Unverbesserliche nicht lassen, mehr oder weniger kreativ Hand an die Aushänge und Plakate zu legen. Ganz klar ist, dass es sich bei Überklebungen, Bemalungen, dem Zerreißen oder der sonstigen Beschädigungen von Wahlplakaten um eine strafbare Sachbeschädigung handelt. Nicht nur Geldstrafen, sondern auch einen Freiheitsentzug von bis zu zwei Jahren sieht der § 303 des Strafgesetzbuches vor, sollten der oder die Täter erwischt werden. Um dringende Beachtung wird gebeten! - Ihre Gemeindeverwaltung -
  • 30.04.2019 Kronauer Rad-Sonntag mit dem RSV Ideal Kronau e.V.

    Unter diesem Titel dreht sich am Sonntag, den 12.5.2019, alles ums Radfahren. Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung ist das Vereinsheim des RSV Ideal auf dem Vereinsgelände Mühlhaag in Kronau. Für alle, die gerne radeln dürfte an diesem Tag etwas dabei sein. Für Jung und Alt stehen verschiedene Fahr-Rad- Angebote zur Auswahl:
  • 30.04.2019Verabschiedung von Frau Mandy Lehm

    Verabschiedung von Frau Mandy Lehm
    (von Frieder Scholtes) Am Dienstag, den 30. April wurde Frau Mandy Lehm von Bürgermeister Frank Burkard aus dem Gemeindedienst verabschiedet. Frau Lehm, hatte mehr als 10 Jahre als Reinigungskraft bei der Gemeinde Kronau in der Mehrzweckhalle und der Erich Kästner Schule gearbeitet, ehe sie auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen zum 30.04. 2019 gekündigt hat. Frau Lehm hat ihren Lebensmittelpunkt nach Landau in Rheinland-Pfalz verlegt. Der Bürgermeister überreichte „Mandy“ einen Präsentkorb und bedankte sich bei der scheidenden Mitarbeiterin für die gute fleißige Mitarbeit und ihre stets loyale Einstellung dem Dienstherrn gegenüber. Er wünschte ihr für ihren weiteren beruflichen und privaten Werdegang alles Gute. Den guten Wünschen schlossen sich Hausmeister Jens Bindel als direkter Vorgesetzter und der Personalvertreter Andreas Henninger im Namen der Belegschaft an.
  • 23.04.2019 Restaurant am Autobahnzubringer abgebrannt

    Restaurant am Autobahnzubringer abgebrannt
    Weithin sichtbar war die Rauchsäule über dem Restaurant am Autobahnzubringer bei Kronau, als am Mittwochnachmittag gegen 16:45 Uhr Feuerwehren aus dem nördlichen Landkreis auf dem Weg zur Einsatzstelle waren. Quelle der nachfolgenden Newsletter: Kreisfeuerwehrverband Landkreis Karlsruhe. Für den weiteren Text bitte nachfolgende pdf herunterladen.
  • 16.04.2019Kronauer Friday for future

    Kronauer Friday for future
    Mehr als zweihundert Kronauer Grundschüler der Erich Kästner- und Ludwig-Guttmann-Schule marschierten im Rahmen des „Friday for future“ vor das Kronauer Rathaus um lautstark mit Pauken und Rasseln bewaffnet für eine sauberere Welt und mehr Bewegung in Sachen Klimaschutz sowie schnellere Schadstoffreduzierung zu demonstrieren. Mit dabei die Lehrerschaft, die sich den Protesten anschloss.
  • 16.04.2019 Weiterer Schritt zur Kronauer Grillhütte

    Weiterer Schritt zur Kronauer Grillhütte
    (von Frieder Scholtes) Am vergangenen Freitag unterzeichneten Bürgermeister Frank Burkard und Markus Marzoll, Vorsitzender des Tennisclubs Blau Weiß Kronau, einen Übernahmevertrag für das TC Vereinsheim, das entsprechende Außengelände plus einen Tennisplatz. Die Gemeinde wird vor dem Gebäude einen Grillplatz einrichten. Künftig soll dann das um den Tennisplatz erweiterte Freizeitgelände plus Gebäude, inklusive Küche und sanitäre Anlagen, als „Kronauer Grillhütte“ vermietet werden.
  • 15.04.2019Beschränkte Ausschreibung für die Erweiterung des Feuerwehrhauses aufgehoben

    (von Frieder Scholtes) Ursprünglich wurden die Kosten für den Rohbau der Feuerwehrhauserweiterung auf 100.000,- Euro netto geschätzt. Deshalb wurden die Arbeiten beschränkt ausgeschrieben. Sieben Firmen wurden zur Angebotsabgabe aufgefordert, doch bei der Submission lag der Verwaltung lediglich ein Angebot vor, dessen ungeprüfte Endsumme mehr als das doppelte des Schätzwertes betrug. Schließlich ging noch ein weiteres Angebot ein, das aber noch höher lag. Weil beide Angebote weit über den kalkulierten Kosten lagen empfahl die Gemeindeverwaltung dem Gemeinderat die Ausschreibung aufzuheben, damit man mit den einzelnen Firmen verhandeln könne. Der Gemeinderat entsprach diesem Vorschlag und hob die Ausschreibung auf.
  • 15.04.2019Neubau von günstigen Wohnungen in der Bahnhofstraße

    (von Frieder Scholtes) Der Kronauer Gemeinderat beschloss den Bau von Wohnungen auf den rückwärtigen Grundstücken der Bahnhofstraße 15 in konventioneller Bauweise. Die günstigen Wohnungen sollen so geplant werden, dass sie entsprechend dem gerade bestehenden Bedarf belegt werden können. Der Gemeinderat beauftragte die Verwaltung mit der Einholung von Vergleichsangeboten zu einem Voranschlag einer Firma, die bereits ein vergleichbares Gebäude für die Gemeinde erstellt hat und bereit ist das Kronauer Baugewerbe bei der Bauausführung einzubeziehen. Sollte das günstigste Angebot die Grenze von 850.000 Euro nicht überschreiten ist die Verwaltung zur Vergabe ermächtigt. Über das Ergebnis wird der Gemeinderat unterrichtet.
  • 15.04.2019 Neues Energie-Modell Projekt vom Kronauer Gemeinderat unter Vorbehalt beschlossen

    Neues Energie-Modell Projekt vom Kronauer Gemeinderat unter Vorbehalt beschlossen
    (von Frieder Scholtes) Vor eineinhalb Jahren beschloss der Gemeinderat die Teilnahme am Förderwettbewerb „Modellprojekte“ des Bundesumweltministeriums. Hier werden innovative Versorgungskonzepte prämiert und mit 80% der Investitionssumme gefördert. Das von Kronau unter Federführung der Energie-Agentur Karlsruhe eingereichte Konzept, „GeoNetz für Wärme und Kälte in Kronau“ basiert auf dem Ergebnis der Nahwärmeuntersuchung, die im Rahmen des von der KfW-Bank geförderten integrierten Quartierskonzeptes durchgeführt wurde.
  • 10.04.2019 Radverkehrskonzept der Gemeinde Kronau

    (von Armin Einsele) Das Gemeindeentwicklungskonzept beinhaltet neben vier anderen Schwerpunkten, ein Leitprojekt, mit dem die Verantwortlichenden Ort in eine Fahrradgemeinde weiterentwickeln wollen. Die optimale Topografie der Rheinebene begünstigt beispielsweise das Rennradfahren. Daneben laufen insgesamt sieben regionale und überregionale Radwege über die Kronauer Gemarkung. Gewissermaßen stellt Kronau damit ein Fahrraddrehkreuz dar. Auch diese Tatsache soll aufgegriffen und ausgebaut werden. Schlussendlich ist es der Gemeinde wichtig die Sicherheit für die Kronauer Radfahrer zu optimieren. Vor diesen Hintergründen soll ein umfassendes bzw. integriertes Radverkehrskonzept entstehen. Uwe Petry vom Planungsbüro VAR+ aus Darmstadt, das sich auf Radverkehrskonzepte spezialisiert hat sowie die Herren Frank Rogner und Bernd Nitzsche vom Ingenieurbüro für Verkehrswesen Köhler + Leutwein aus Karlsruhe, stehen der Gemeinde kompetente Dienstleister und Berater zur Seite.
  • 09.04.2019 Kultur-Senioren erleben Mozarts „Zauberföte im Staatstheater Karlsruhe

    (von Frieder Scholtes) Kronaus Bürgermeister Frank Burkard verabschiedete zwanzig kulturbeflissene Senioren in Richtung Karlsruhe, wo eigens für die Rentner-Generation, vom Landratsamt und den Kreisgemeinden gesponsert, die Mozartoper „Die Zauberflöte“ zur Aufführung gebracht wurde. Das brachte dem Musentempel ein volles Haus und den Besuchern ein Kunstgenuss par excellence. Auch diejenigen, die noch keine Oper erlebt und gehört hatten, überwältigten die schönen Stimmen der Darsteller, das stimmige Bühnenbild, der stimmgewaltige Chor und der aparte Dreigesang der „Drei Knaben“.
  • 09.04.2019 AESSEAL Gleitringdichtungen seit 40 Jahren erfolgreich.

    AESSEAL Gleitringdichtungen seit 40 Jahren erfolgreich.
    (von Frieder Scholtes) Chris J. Rea ärgerte sich über die mangelhafte Kundenorientierung seines damaligen Gleitringdichtungslieferanten. Kurz entschlossen begann er ab dem 1. April 1979 mit der Produktion von eigenen Gleitringdichtungen. Mit seiner Firmengründung füllte er eine Marktlücke. „Chris J. Rea und Mark Williams der noch heute Geschäftsführer, der AESSEAL (AES) Deutschland ist, haben das Unternehmen stetig vorangebracht“, sagte Mark Heth, Verkaufsdirektor AESSEAL Deutschland GmbH, bei der Feierstunde anlässlich des 40 jährigen Firmenjubiläums, „und haben die globale Expansion mit Niederlassungen außerhalb des Vereinigten Königreiches intensiviert“.
  • 03.04.2019Gemeinderatsitzung in Kronau am Dienstag, 09. April 2019 - Erweiterung des Einkaufszentrums biegt mit Bebauungsplanbeschluss auf Zielgerade ein

    (von Armin Einsele) Den Auftakt der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats am Dienstag, 09. April 2019, 19.00 Uhr, im Bürgersaal des Rathauses setzen eine Bürgerfragestunde und die Bekanntgabe zuletzt nichtöffentlich gefallener Beschlüsse. Jahresberichte zur Jugend- und Schulsozialarbeit von Jugendreferent Stefan Just und Sozialarbeiterin Mona Knebel schließen sich an, gefolgt von einer Präsentation und einem Beschluss zum geplanten GeoNetz für Wärme und Kälte in Ort. Ebenso stehen die Vergabe der Rohbauarbeiten für die Erweiterung des Feuerwehrhauses und eine Ergänzung der Nutzungsordnung für das Forsthausareal an. Der Beschluss des Bebauungsplans „Einkaufszentrum“ und die Auftragsvergabe für den Neubau von Kommunalwohnungen in der Bahnhofstraße runden danach die Beschlusstagesordnung ab. Wie üblich bilden die Informationen des Ortsoberhauptes über den Stand laufender Projekte und Angelegenheiten von öffentlichem Interesse sowie Wünsche und Anregungen aus dem Gremium den Abschluss der Tagesordnung.
  • 01.04.2019 PENNY Ansiedlung in Kronau - Baubeginn mit Spatenstich auf Großbaustelle

    PENNY Ansiedlung in Kronau - Baubeginn mit Spatenstich auf Großbaustelle
    (von Frieder Scholtes) Bestes Wetter, beste Stimmung, ein Festzelt, Prominenz und gutes Essen. Die Firma Penny hatte zum Spatenstich für Ihr neues Zentrallager mit Verwaltungs- und Schulungszentrum geladen. Damit geht die erste Firma in Kronaus neuem Gewerbegebiet, dem „A5 Quartier“, an den Start. Mit dabei waren u.a. der erste Landesbeamte Knut Bühler in Vertretung von Landrat Dr. Schnaudigel, Bürgermeister Frank Burkard, Penny-Regionsleiter Klaus-Peter von Nethen, der künftige Betriebsleiter Lars Bötnagel sowie Jürgen Machmeier vom Generalunternehmer INWO. Auch zahlreiche Gemeinderäte hatten sich – trotz des Vormittagstermins – Zeit genommen.
  • 27.03.2019 Handwerk hat Goldenen Boden Karl-Leo Kerle und Otto Moos: Doppelter Goldener Meisterbrief in Kronau

    Handwerk hat Goldenen Boden Karl-Leo Kerle und Otto Moos: Doppelter Goldener Meisterbrief in Kronau
    (von Frieder Scholtes) Als die beiden Kronauer Metzgermeister Karl-Leo Kerle und Otto Moos im Jahr 1969 ihre Meisterprüfung ablegten hatte das Handwerk noch goldenen Boden. Golden war auch der Ehrenmeisterbrief der ihnen vom Präsidenten der Handwerkskammer Karlsruhe Joachim Wohlfeil Mitte März überreicht wurde. Beide waren beim Ablegen der Meisterprüfung erst 22 Jahre alt, was ein Prüfer veranlasste den Prüfling Otto Moos ob dessen jungenhaften Aussehens zu tadeln: „Heute ist hier aber keine Gesellenprüfung“. Beide Metzgerlehrlinge stammen aus Bad Schönborn-Mingolsheim, gehören dem Schuljahrgang 1947/48 an und blieben von der Lehre bis zum Ruhestand ihrem Beruf treu.
  • 26.03.2019 Antrag für Sanierungsgebiet Mitte-Ost genehmigt

    Antrag für Sanierungsgebiet Mitte-Ost genehmigt
    (von Frieder Scholtes) Die Gemeinde Kronau erhält eine Million Euro aus dem Landessanierungsprogramm für ihr neues Sanierungsgebiet Mitte-Ost. Im Hinblick auf die Größe der Gemeinde und die Tatsache, dass das alte Sanierungsverfahren Forstgarten erst im November letzten Jahres abgeschlossen wurde, ist dieser Betrag ein bemerkenswert gutes Ergebnis. „Wir freuen uns, dass es geklappt hat und wir mit der Ortskernsanierung nahtlos weitermachen können“, so Bürgermeister Frank Burkard.
  • 26.03.2019 Rathausbesuch der Drittklässler

    Rathausbesuch der Drittklässler
    Der Besuch der dritten Klassen im Kronauer Rathaus ist schon zum Usus geworden und machte den Sitzungssaal zum Klassenzimmer. Bürgermeister Frank Burkard sowie die mit der Organisation betrauten Mitarbeiter freuen schon sich auf die lebhafte Rasselbande, die in der vergangenen Woche von der Erich Kästner-, Ludwig Guttmann- und Karl Berberich Schule in zwei Gruppen -insgesamt fast 70 Schüler- mit ihren Lehrerinnen Frau Keller, Frau Gerhards, Frau Jäger, Frau Hunger und der FSJlerin Frau Bender in die Gemeindeverwaltung kamen und auf den Rats-Sesseln und Besucherstühlen Platz nahmen.
  • 22.03.2019 Bodenrichtwerte neu festgesetzt

    (von Armin Einsele) Im zweijährigen Rhythmus haben die kommunalen Gutachterausschüsse bis spätestens 30.06. die Bodenrichtwerte rückwirkend zum vorangegangenen 31.12./01.01. für ihre Zuständigkeitsbereiche, nämlich die jeweilige Gemeindegemarkung, neu festzulegen. In seiner Funktion als Vorsitzender des Gutachterausschusses hatte Karl Vetter das Gremium vor kurzem zusammen gerufen, um die von der Geschäftsstelle im Hauptamt vorbereiteten Beschlüsse einzuholen.
 
 

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

13 °C

Bedeckt

 
 

Powered by Weblication® CMS

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen