Apell des Bürgermeisters beim Festakt zum Volkstrauertag - Mehr denn je Flagge zeigen, Haltung bewahren und für unsere liberale Gesellschaft eintreten

20.11.2018

(von Frieder Scholtes) Es ist immer wieder beeindruckend in welch großer Zahl die Bürgerinnen und Bürger an der Gedenkfeier auf dem Kronauer Friedhof anlässlich des Volkstrauertags teilnehmen, so auch in diesem Jahr. Bürgermeister Frank Burkard konnte sowohl seinen Amtsvorgänger Bürgermeister a.D. Jürgen Heß als auch Oberstleutnant Ralf Bork und Regens Dr. Christian Heß begrüßen. Pfarrer Kesenheimer wurde von Gemeindereferentin Karin Ginser vertreten.

Die Mitwirkung der Vereine hat in Kronau noch einen großen Stellenwert. Der Marsch des vom Musikverein angeführten Zuges von der Pfarrkirche zum Friedhof wurde von der Freiwilligen Feuer begleitet und abgeschirmt. Vereine, wie der VfR Olympia Kronau , die TSG Kronau, der Gesangverein Frohsinn, der die Feier auch gesanglich umrahmte, und die Chorgemeinschaft Armin kamen mit ihren Vereinsstandarten und verliehen dem Gedenken an Grauen und Leid in den großen Weltkriegen und bei Terror und Gewalt in der ganzen Welt einen würdigen Rahmen.
Weitere Vereine und Bürger folgten dem Zug, hörten die getragene Musik des Musikvereins und den Gesang des GV Frohsinn und folgten der Ansprache des Bürgermeisters. Diese war angesichts des einhundertsten Jahrestags des Waffenstillstandes von Compiègne am 11. November 1918, nach vier Jahren grauenvollen Kämpfens dem ersten 1.Weltkrieg gewidmet. Die Ansprache schloss jedoch auch alle weiteren Scharmützel sowie den Terror und die Gewalt in aller Welt ein. Schüler der 9. Klasse der Erich Kästner Schule erinnerten die Mächtigen der Welt mit hoffnungsvollen und mahnenden Worten an ihre Verantwortung für den Frieden und die Einstellung aller Gewalt.
Unter dem Geleit der Freiwilligen Feuerwehr legte Bürgermeister Burkard zu Ehren der Gefallenen und Opfer aller Kriege einen Kranz nieder.
Mit dem Gänsehaut erzeugenden „Lied vom Guten Kameraden“ beschloss der Musikverein die feierliche Gedenkstunde.

 
 

Selbstablesung der Wasserzähler

Der Zählerstand kann über das Internet eingegeben werden.

Zählerstandserfassung

Die Zugangsdaten entnehmen Sie dem Anschreiben, das jeder Rechnungsempfänger (Hauseigentümer bzw. Hausverwaltung) ab dem 30.11.2018 erhält.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

5 °C

Leichter Regen

 
 

Powered by Weblication® CMS