Kronau pflegt Partnerschaft zu Hohndorf im Erzgebirge

28.05.2018

(Text: Frieder Scholtes/Bilder: LICHTfänger) Neu belebt wurde die Gemeindepartnerschaft zwischen dem badischen Kronau und dem sächsischen Hohndorf im Erzgebirge, als Bürgermeister Frank Burkard und eine Kronauer Delegation mit dem Gemeinderat und Verwaltungsmitarbeitern nach Sachsen reiste. Im Frühherbst 2017 fuhr ein Team des Radsportvereins Ideal mit dem Fahrrad in die ehemalige Bergbau-Gemeinde, um am Tag der Deutschen Einheit die Grüße der Kronauer zu übermitteln.

Nun kam eine 31 Personen zählende Delegation zum Gegenbesuch ins Badische. Frank Burkard und sein Organisationsteam hatten ein pralles Programmbündel geschnürt.
Die interne Begrüßung der Abordnung, die aus dem Bürgermeister Matthias Groschwitz, Gemeinderäten, Vereinsvertretern und sonstigen Bürgern bestand, fand am Freitag bei einem Abendessen im Clubhaus der TSG Kronau statt.

Richtig sportlich wurde es Samstag. Bereits um 10 Uhr wurde die Hohndorfer Fahne vor dem Rathaus gehisst und ein überdimensionaler Schwibbogen mit Hohndorfer Symbolen für die künftige Aufstellung auf dem weihnachtlichen Dorfplatz übergeben. Der Eintrag der Kuratoren ins Kronauer Gästebuch war obligatorisch.
Der Dorfplatz, das Forsthaus und das Haus der Kinder Johannes Bosco wurden besichtigt und der Althäuser See. Im Sportzentrum warteten Frieder Scholtes und Koni Hoffmann, die einen Einblick in den Bundesliga-Alltag der Rhein-Neckar Löwen und der Junglöwen gaben und dabei den Deutschen Handball-Pokal den staunenden Gästen präsentierten.

Kaffee und Kuchen hatten die Hundesportler gerichtet. Gerade die Hundezüchter waren es, die unter ihrem Ehrenvorsitzenden Rolf Acker die Partnerschaft stets hoch hielten. Ein Geburtstaggruß gab es für Rolf Acker und eine besondere Würdigung für die Triebfeder der Freundschaft.

Eifrig schwang man das Tanzbein am Abend im Pfarrzentrum, wo die Band „Hands up“ aufspielte, die Guggemusik „Bärämaddl“ anlässlich ihres 25 jährigen Bestehens ein Gastspiel und Bürgermeister Burkard eine Jubiläumsgabe gab.
Auch die Feuerwehr hatte gute Kontakte zu den Hohndorfer Kameraden. Bernd Lippold, der damalige Feuerwehrkommandant der Erzgebirgler, war all die Jahre gern gesehener Gast in Kronau.
Die beiden Ortsoberhäupter waren sich einig, die gegenseitigen Besuche in eine gewisse Kontinuität zu bringen.
Da den „Tag der deutschen Einheit“ in Hohndorf immer im großen Rahmen gefeiert wird und sich in 2020 zu 30. Mal jährt, soll die nächste Kronauer Visite auf dieses Ereignis festgeschrieben werden, während die 30jährige Partnerschaft im Jahr 2021 im entsprechenden Rahmen in Kronau gewürdigt werden soll. Der Veranstaltungs-Rhythmus Kronau-Hohndorf-Pause soll künftig eingehalten werden.

Ein Besuchstermin bildete den offiziellen Abschluss der Freundschaftstour. Der Heimatverein verköstigte die Gäste beim Backofenfest mit seinen rustikalen Köstlichkeiten, bevor der Bus endgültig gen Sachsen rollte.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

14 °C

Klarer Himmel

 
 

Powered by Weblication® CMS