Jung gefreit hat nie gereut - Hans und Rosa Spitzenberger feiern Goldene Hochzeit

18.12.2017

(von Frieder Scholtes) “Jung gefreit hat nie gereut“, ist ein früher gern genutzter Spruche, der heutzutage kaum noch Sinn macht, im Falle des Kronauer Jubelpaars Hans Spitzenberger und Rosa geb. Zimmermann, das am 29.12. kurz vor dem Jahresende sein goldenes Ehejubiläum feiert, sprichwörtlich wird.

Der junge, aus Eichtersheim (heute Angelbachtal) stammende Hans, hat seine Auserwählte im früheren Kronauer Kult-Tanzlokal „Cafe Heck“ kennen und lieben gelernt und mit ihr fortan, die Tanzböden in vielen Gasthäusern der Umgebung  unter die Sohlen genommen. Ob Schmuselieder oder Protestsongs wie „Vietnam“ von Jimmy Cliff, jede Musik war recht, um sich (tänzerisch) näher zu kommen. Von Vorteil war auch, dass der künftige Ehemann, der mit fünf Geschwistern aufwuchs, ein guter Fußballer war und die Familie der Braut dem runden Leder sehr zugetan war und selbst ein Kapitel in der Kronauer Fußballgeschichte schrieb. Die Brautleute waren gerade 21 bzw. 18 Jahre als sie den Umständen entsprechend ans Heiraten dachten, obwohl der Bräutigam gerade seiner Wehrpflicht nachkam und für den Urlaubschein am geplanten Standesamtstermin den Nachdruck des Kronauer Bürgermeisters in Anspruch nehmen musste.  
Hans hatte Schreiner gelernt, arbeitete nach der Lehre bei einer Montagefirma und der Firma Füg Möbelhaus in Mingolsheim, ehe er 1972 zur noch jungen Firma Bechtold wechselte. Seine 37 Jahre währende Arbeitszeit beim Fensterfabrikanten ist ein weiterer Beweis der Treue des Ehejubilars.
Ehefrau Rosa, entstammt der Kronauer Fußball Dynastie „Zimmermann“, Vater Woldemar war ein guter Torwart, der jüngere Bruder von Rosa Uwe Zimmermann war sogar Bundesliga Torwart und Mitglied der legendären „Waldhof-Buwe“ von Trainer Klaus Schlappner. Auch der zweite Bruder Robert war Fußballer in Kronau.
Rosa arbeitete, nach der Volksschule, sechs Jahre als Näherin bei der Fa. WEKO, machte bis 1984 eine Familienpause und stieg danach wieder bei einer Brezelfabrik ins Berufsleben ein. 1997  wechselte sie zu einer Bäckereifirma in  Östringen. Als Hobby nennt der Jubilar wie aus der Pistole geschossen „Fußball“, während die Angetraute sich vom Dekorieren und der Herstellung verschiedener Deko Artikel inspirieren lässt.
Die Familie Spitzenberger feiert ihren Ehrentag am 29. Dezember im Familienkreis mit den Kindern Anja, Bernd und Ramona, vier Enkeln und  den Geschwistern des Jubelpaares im Fußballvereinsheim in Kronau.
Bürgermeister Frank Burkard gratuliert im Namen der Gemeinde Kronau und überreicht die Ehrenurkunde des Ministerpräsidenten des Landes Baden Württemberg Wilfried Kretschmann.

 
 

Straßenbeleuchtung

Melden Sie uns Schäden an Straßenlampen oder unzureichende Straßenbeleuchtung.

Zum Formular

Geschenkideen

Sie sind auf der Suche nach einem Geschenk aus der Gemeinde? Hier finden Sie unsere Empfehlungen.

Geburten

Geburten

Mitteilungsblatt

Adresse

Gemeinde Kronau
Kirrlacher Straße 2
76709 Kronau

Wetter in Kronau

12 °C

Klarer Himmel

 
 

Powered by Weblication® CMS